Die Einteilung der Kraftwerksarten kann nach Nutzgefälle, Auslastung oder Bauart erfolgen, die Wirkungsweise ist jedoch immer dieselbe. Die mechanische Energie des Wassers wird mit Hilfe von Turbinen und Generatoren in elektrische Energie umgewandelt.

Unterscheidung nach Bauart:
 Gezeitenkraft
 Meeresströmungskraftwerk
 Kraftwerke in Staudämmen, Staumauern

Ökonomisch betrachtet hat die Wasserkraft schon heute in einigen Ländern einen bedeutenden Anteil an der Erzeugung elektrischer Energie.
Allerdings kann der Bau von neuen Stauseen im ökologischen Bereich zu Konflikten führen, die jeweils neu beleuchtet werden müssen und gegen Alternativen abgewogen werden sollten.

Vorteile:
• keine CO2-Emission
• Hochwasserschutz
• verbesserte Schiffbarkeit von Flüssen

Nachteile:
• hohe Investitionskosten
• Umsiedlung von Bewohnern und Enteignung der Anrainer
• ökologische Veränderungen
• Fischsterben durch Turbinen
• Eingriff in die Landschaft
• massiver Eingriff in Grundwasserhaushalt
• Produktion klimaschädlicher Faulgase im Stauraum durch Versandung
• Verlust von Erholungsraum

Joomla template by Joomlashine